Neuere Germanistik II: Neuere deutsche Literatur und qualitative Medienanalyse

Forschung

  • Literatur der Goethe-Zeit, der Romantik, des 19. und 20. Jahrhunderts. Gegenwartsliteratur. Literaturtheorie.
  • Methodenprobleme. Diskursanalyse, Hermeneutik, Dekonstruktion, Kritische Theorie / Frankfurter Schule, Systemtheorie. Phänomenologie. Metaphern-, Motiv- und Symbolgeschichte. Intertextualitätsforschung.
  • Medientheorie (Systemtheorie, Theorie der Simulation, Filmtheorie) und Mediengeschichte (Gutenberg-Galaxis, AV-Medien).
  • Medien als Kulturgeschichte (religiöse, soziale, mentale, psychische Effekte von Medientechnologie). Medienwirkungsforschung. Leitmedienforschung.
  • Projekt: Wie werden die neuen Medien (PC, Internet, Hyper-Medien, Digitalisierung) von der Gegenwartsliteratur beobachtet?

Forschungspublizität:

  • Mitherausgeber von Athenäum. Jahrbuch für Romantik. Monographien und Aufsätze zu den oben genannten Gebieten. Radio- und TV-Sendungen, u.a. Mitarbeit am Funkkolleg Literarische Moderne.

Forschungskooperationen:

  • German Department, Nothwestern University of Evanston, Chicago.
  • University of Virginia, Department of German, Charlottesville.
  • Collège International de Philosophie, Paris.
  • Maison des Sciences de l'Homme, Paris.

Forschungskontakte:

  • École Normal Supérieure, Paris
  • Department of Comparative Literature, University of Washington, Seattle.